Oceane Issue 6 de

Océane

Océane erzählte mir mal, dass sie aus einem Museum in Paris rausgeschmissen wurde, weil sie dem Kunstwerk zu ähnlich war. Von da an wurde „Wenn ich nicht in ein Museum kann, dann werde ich einfach eins“ ihre persönliche Modemotivation.

Ihr Stil ist der Inbegriff von wiedergeborener Klassik. Wenn man einen genaueren Blick auf ihre Kleidung und Accessoires wirft, dann mag man sich vielleicht wundern, ob sie ein Bild aus dem Louvre gestohlen hat –  mit ihren Broschen, Haarspangen und Handtaschen passt sie dort komplett rein! Ihre Looks sind ausgefallen und doch tragbar, da sie sich dazu entscheidet, das Unpraktische an einigen ihrer nachgeeiferten Vintagestilen auszulassen. Wenn ihr an den Look kommen wollt, Océane verkauft ihrer eigenen handgemachten Artikel in ihrem Onlineshop den wir unten verlinkt haben!

Beschreibe deinen Stil in 3 Worten und erkläre, wieso du diese Wörter gewählt hast!

Das ist super schwer haha! Aber zusammenfassend würde ich sagen: Rokoko, Kitsch und „mädchenhaft“? Ich habe viele unterschiedliche Einflüsse, aber diese 3 Wörter definieren meine Outfits am besten, finde ich! Man findet Rokoko oft in der Spitze und den Rüschen, Kitsch mit einem gewissen Touch an Humor in den Accessoires und das Mädchenhafte in dem Pink und all seinen Klischees haha – aber ich mag es damit rumzuspielen.

Was möchtest du mit deinem Stil ausdrücken?

In erster Linie möchte ich mich selbst, wer ich bin, ausdrücken können und meine Vorlieben ausdrücken, ohne reden zu müssen! Ich bin schon immer sehr schüchtern und in mich gekehrt gewesen. Klamotten waren für mich ein Weg, um aus meiner Blase herauszukommen und der Welt zu zeigen, wer ich wirklich bin, während ich gleichzeitig meine Kreativität weiterentwickle. Deswegen liebe ich Mode und Kleidung so sehr!

Was machst du, um dich aus einem kreativen Loch zu ziehen?

Ich gehe auf Instagram? Hahaha soziale Netzwerke sind so inspirierend! Ich müsste mehr als 1000 Inspirationsbilder auf meinem Handy haben und sogar noch mehr auf meinem Computer.

Traditionell oder modern?

Beides! Ich finde, genau die Kombination aus beidem ist es, was einem Kreation und Innovation erlaubt.

Was sind deine Träume und Ziele für die Zukunft?

Idealerweise möchte ich mein eigenes Brand für Klamotten und Accessoires kreieren. Ich habe bereits einen kleinen Onlineshop, BelleLuretteShop auf Etsy, aber ich arbeite daran ihn noch viel weiter zu bringen, damit er meine eigene Persönlichkeit besser wiederspiegelt. Das ist tatsächlich mein ultimatives Ziel haha

Wenn du ein Kunstwerk wärst, welches würdest du sein?

Arghh das ist eine schwere Entscheidung haha, es gibt so viele die ich mag! Aber ich glaube „Die Schaukel“ von Fragonard wäre für mich am passendsten. Ich liebe die Kulisse, das Kleid das im Wind herumwirbelt und den Hauch von Leichtigkeit!

Du hast eben erst einen Trip nach Japan gemacht. Welche Läden würdest du jemandem empfehlen, der deinen Stil imitieren möchte?

Es gab so viele Läden, dass ich gar nicht wusste wo ich hinsehen sollte! An meinem letzten Tag ging ich nach Shimokitazawa. Mich hat die hohe Anzahl an super süßen Secondhand Läden beeindruckt, doch leider erinnere ich mich nicht mehr an ihre Namen. Das meiste kaufte ich allerdings bei Kinji Clothing – man kann dort Teile zu angemessenen Preisen finden! Ich bereue es auch nicht hingegangen zu sein, aber Curios Tokyo scheint eine Goldmine zu sein!

Noch ein paar Worte zum Schluss:

„Oma’s Gardinen sind die besten ♡“
Océane

Follow Océane​

@rocococeane

Related posts:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *